Die 6. Konferenz der GeodäsieStudierenden fand von 4. bis 7. Juni 2015 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn statt. An dem Treffen waren zahlreiche Fachschaften mit über 130 Studierenden, Doktoranden und KonGeoSaurier aus Deutschland und Österreich vertreten. Die Anreise erfolgte bei bestem Wetter und Sonnenschein am Donnerstag, bereits am Vortag waren Studierende aus Österreich am Veranstaltungsort Bonn eingetroffen.

06. KonGeoS Bonn
Teilnehmer der 6. KonGeoS in Bonn

Pünktlich um 18:00 Uhr eröffnete der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Jürgen Nimptsch, die Konferenz der GeodäsieStudierenden. In einer lebendigen Ansprache würdigte er unseren Fachbereich und die Notwendigkeit der Werbung für die Geodäsieausbildung in der heutigen Zeit. Hierfür möchten wir uns herzlich bei ihm bedanken.

Der Freitag begann mit den Fachexkursionen zum Distribution Center Köln von Leica Geosystems, dem Radioteleskop Effelsberg, zur GeoBasis NRW in Bad Godesberg und zum Flughafen Köln/Bonn. Die Konferenzteilnehmer erhielten beispielsweise die Möglichkeit hinter die Kulissen von Leica zu blicken, das Innenleben eines Tachymeters zu sehen, und zu erfahren wie Software-Updates und Reparaturen vonstattengehen.
Mit über 100 Metern Durchmesser ist das Radioteleskop Effelsberg das zweitgrößte der Welt. Nach einem interessanten Vortrag über die Aufgaben des Max-Planck-Instituts und der Besichtigung des Kontrollcenters konnten sich die Teilnehmer von der überwältigenden Größe selbst überzeugen.
Ein weiteres Exkursionsziel führte nach Bad Godesberg. Im Stadtteil der Bundesministerien und Verwaltungen ließen wir es uns nicht nehmen Geobasis NRW, die Vermessungsverwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, zu besichtigen. Nach einem Einführungsvortrag zum integrierten geodätischen Raumbezug 2016 konnten der Vertikalkomparator für Nivellierlatten, das Kalibrationslabor für GNSS-Antennen und die Zentrale von SAPOS-NRW besichtigen.

2015 06 18 KonGeoS 06 Bonn Flughafen
Exkursion zum Flughafen Köln / Bonn

Der Flughafen Köln/Bonn musste vorübergehend gesperrt werden, da KonGeoNauten das Rollfeld des größten Drehkreuzes für Frachtflüge stürmten. Mit dem Bus wurde den Teilnehmern das Tagesgeschäft eines Flughafens näher gebracht. Weiterhin konnte die Fliegerstaffel der Bundesregierung bestaunt werden.

Am Nachmittag thematisierten Fachvorträge aktuelle Themen in der Geodäsie. Zunächst stellte Prof. Kuhlmann den Teilnehmern das Geodäsie-Studium an der Universität Bonn vor. Anschließend referierte Annemarie Kunkel, eine Absolventin der Universität Bonn, über ihre derzeitige Tätigkeit bei Continental, bei der sie Fahrassistenzsysteme ins Rollen bringt. Wieder einmal zeigt sich dadurch, dass die Geodäsie vielseitiger ist, als man denkt. Der BDVI präsentierte die Aufgaben, Rechte und Pflichten als Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur in Nordrhein-Westfalen. Ulrich Völter, Geschäftsführer der Intermetric GmbH, stellte selbstentwickelte Monitoring-Systeme und den Traumberuf Ingenieurgeodät an Beispielen wie dem Gotthard-Basistunnel und der Schiersteiner Brücke vor. Ein Vertreter vom VDV berichtete über die berufspolitischen Tätigkeiten und Aufgaben seines Verbandes und führte die Vorteile einer Mitgliedschaft in einem Berufsverband, ob VDV, DVW oder BDVI aus.
Zum Abschluss des interessanten Tages lud die Fachschaft nach der erweiterten Vorstandssitzung zu Speis und Trank in die Altstadt Bonns ein.

2015 06 18 KonGeoS 06 Bonn AG Web
Die AG Web und die Taskforce Master vermisst

Ein bedeutender Teil der Arbeit der KonGeoS findet in den verschiedenen Arbeitsgruppen statt, die auf jedem Treffen zusammenkommen. Die Arbeitsgruppen werden nach aktuellen Erfordernissen gebildet. Die AG Nachwuchs diskutierte über die Möglichkeiten zur Steigerung der Erstsemesterzahlen, wertete die Erstsemesterumfrage der KonGeoS aus und bereitete die Daten öffentlichkeitswirksam auf. Die AG Öffentlichkeitsarbeit arbeitete an der Präsenz der KonGeoS und neuen Werbekonzepten für das Studium und das Treffen. Auch die Planung der INTERGEO stand im Fokus der Gespräche. Das aktuelle Projekt der AG Studium und Lehre „Master vermisst!“ fokussierte und thematisierte die Schwerpunkte und Eigenschaften der einzelnen Master-Studiengänge der Teilnehmerhochschulen. Demnächst erscheinen die Masterangebote unserer Mitgliedshochschulen auf unserer Homepage. Unsere Programmier-Vollprofis aus der AG Web implementierten die finale Version unserer Jobbörse. Dies wird das neue Aushängeschild unserer Homepage. Dadurch ist es Firmen aus dem Bereich der Geodäsie möglich, die Studierenden direkt auf Jobangebote aufmerksam zu machen. In der AG DVW wurde über die Zusammenhänge von nationalen und internationalen Vereinen, Verbänden und Organisationen in der Geodäsie gesprochen und eine Übersicht für Studierende erstellt. Auch diese soll auf der Homepage veröffentlicht werden.

2015 06 18 KonGeoS 06 Bonn Stadtfuehrung
Stadtexkursion über die Dächer von Bonn
hier auf dem Dach des Stadthauses

Nachmittags bestand im Rahmen der Stadtexkursionen die Möglichkeit, vom Dach des Stadthauses oder im Rahmen einer bönnschen Gastrotour Bonn kennenzulernen. Einige zog es an die Mauern des Kölner Dom, zum Kanzlerbungalow oder in das Haus der Geschichte.

Am Abend folgte die Vollversammlung der Konferenz der GeodäsieStudierenden. Der Vorstand berichtete von seiner Arbeit der letzten Monate. Die Arbeitsgruppen stellten die Ergebnisse der letzten Tage vor. Es erfolgte die Entlastung des Vorstandes.  Weiterhin fand eigebettet in die Vollversammlung die Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Konferenz der GeodäsieStudierenden e.V. statt. Der Vorstand legte einen kurzen Bericht über seine Aktivitäten vor und machte auf den Blog der KonGeoSaurier aufmerksam. Alle drei Vorstandsmitglieder (Jakob Unger; Vorsitz, Valerij Schwindt; stellv. Vorsitz, Florian Thiery; Kassenwart) führen ihr Amt zwei weitere Jahre fort. Der bei den KonGeoS-Treffen erworbene Kontakt sollte auch nach dem Studium weiter aufrechterhalten werden! Der Förderverein ist hierfür, neben den großen Berufsverbänden, eine wunderbare Idee. Der traditionelle Fachschaftenrundlauf, in dem Neuigkeiten aus den einzelnen Hochschulen bekannt gegeben werden, rundete die Versammlung ab.

Unser Dank gilt den Organisatoren und freiwilligen Helfern der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und allen Sponsoren. Ohne euch wäre dieses Treffen nicht möglich gewesen! Wir freuen uns, euch auf der nächsten KonGeoS am 19. bis 22. November 2015 an der Jade-Hochschule Oldenburg begrüßen und treffen zu dürfen.