Die 3. Internationale Konferenz der Geodäsie Studierenden fand von 14. bis 17. November 2013 an der Fachhochschule Frankfurt am Main mit Unterstützung der Technischen Universität Darmstadt statt. An der größten im deutschsprachigen Raum von Studierenden organisierten Fachkonferenz für die Bereiche Geomatik, Geodäsie und Vermessung nahmen rund 200 Studierende, Doktoranden, Alumni und Fachleute aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil.

Teilnehmer der 2. KonGeoS
Teilnehmer der 3. KonGeoS in Frankfurt / Darmstadt
Rund 200 Teilnehmer von 18 Hochschulen

Ziel ist die Vernetzung der Studierenden untereinander sowie der fachliche Austausch. Neben Exkursionen und Fachvorträgen wurden aktuelle Themen in kleinen Arbeitsgruppen diskutiert. „Das breite Themenportfolio zeigte die Vielseitigkeit der verschiedenen Studiengänge im deutschsprachigen Raum und der Berufsmöglichkeiten in den Bereichen Geodäsie, Vermessung, angewandte Geomatik und Landmanagement. Wir wollen den regen Austausch zwischen Studierenden und Fachschaften fördern und so künftig eine noch engere Zusammenarbeit ermöglichen“, erklärt Elias Spreiter, Master-Student Geoinformation und Kommunaltechnik der FH Frankfurt und Mitorganisator der Konferenz. „Zudem feiern wir das einjährige Bestehen der KonGeoS, des gemeinsamen Verbandes von Universitäten und Fachhochschulen. Die Zusammenlegung der zuvor separat agierenden Vereine war der folgerichtige Schritt, nachdem beide bereits seit Jahren eng zusammengearbeitet haben. Mit dem gemeinsamen Verein wollen wir auch eine gemeinsame Außenwirkung erzielen und uns für das Berufsbild Geodäsie und die Nachwuchsgewinnung einsetzen.“

Fachexkursion EUMETSAT
Diverse Fachexkursionen wurden
für die Studierenden angeboten
(hier u.a. EUMETSAT)

Fachexkursionen führten die Teilnehmenden nach Darmstadt in das GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung, das ESOC – European Space Operations Centre und die EUMETSAT (European Organisation for the Exploitation of Meteorological Satellites), sowie nach Frankfurt in das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie, an den Frankfurter Flughafen und auf die Baustelle der Europäischen Zentralbank.

Fachvorträg thematisierten Tatortaufnahmen mittels terrestrischem Laser-Scanning, die Klassifikation landwirtschaftlicher Flächen auf Basis hochauflösender Radarbilder, Grundlagen und Fallbeispiele der Fluggravimetrie, Immobilienbewertung von nicht-alltäglichen Gebäuden wie Bordellen oder Clubs, ein Indoor-Positionierungssystem auf Basis künstlich erzeugter Magnetfelder sowie erneuerbare Energien im Landmanagement. Organisatoren der 3. KonGeoS waren die Fachschaft Geoinformation und Kommunaltechnik der FH Frankfurt und die Fachschaft Geodäsie der Technischen Universität Darmstadt.

AGs 01
AGs 02
Austausch der Teilnehmer in
verschiedenen Arbeitsgruppen

Am späten Samstagabend tagte, wie bei jedem Treffen, die Vollversammlung der KonGeoS. Die einzelnen AGs stellten ihre Arbeiten vor und präsentierten die Ergebnisse aus den zweitägigen AG-Sitzungen. Die Vorstandswahlen nahmen bei der Sitzung auch eine große Bedeutung ein. Eva Börgens und Florian Thiery stellten sich nicht mehr zur Wahl auf, da sie in naher Zukunft ihr Studium beenden werden. An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal für die hervorragenden Leistungen der alten Vorstandsvorsitzenden und deren Stellvertreter bedanken, die im letzten Jahr die KonGeoS mit aufgebaut und mitgestaltet haben. Ebenfalls nicht mehr im Vorstand vertreten ist Michael Reichert. Wir bedanken uns auch bei ihm für seine Arbeit und wünschen allen dreien viel Erfolg im Studium und ihren weiteren Lebensweg. Als neue Vorstandsvorsitzende wurde Susanne Lunz und als ihre Stellvertreterin Lea Kebeiks gewählt. Als weitere Mitglieder des Vorstandes wurden Tim Brandt als PR-Beauftragter und Anna Bretzke als Vereins-/Verbandsbeauftragte gewählt. Thomas Globig wurde als Webmaster erneut in den Vorstand gewählt.

Ein weiterer Höhepunkt der Vollversammlung war die Aufnahme der Hochschule Bochum in die KonGeoS. Mit absoluter Mehrheit stimmte die Vollversammlung dem Antrag zu und begrüßte die Studierenden aus Bochum herzlichst. Durch den Beitritt der neuen Fachschaft sind nun 20 Fachschaften in der KonGeoS vertreten.

Das nächste Treffen findet nächstes Semester an der Technischen Universität Wien statt.

Unser Dank gilt den Organisatoren der TU Darmstadt und der Fachhochschule Frankfurt. Ohne euch wäre dieses Treffen nicht möglich gewesen.