2013 11 16 - AG Studium und Lehre

Auf dem 2. KonGeoS-Treffen in Frankfurt und Darmstadt kamen in der Arbeitsgruppe „Studium und Lehre“ Vertreter der KonGeoS-Hochschulen zusammen und tauschten sich unter anderem über die unterschiedlichen Studieninhalte an den verschiedenen Hochschulstandorten aus.

In den beiden AG-Sitzungen wurden vor allem die Schwierigkeiten beim Wechsel zwischen den Hochschulen diskutiert. Insbesondere die unterschiedlichen Module aus dem Bachelorstudium sorgen dafür, dass die Studierenden diese beim Wechsel zu einem anderen Standort nachholen müssen. Des Weiteren ist aus dem gleichen Grund der Wechsel zu anderen Studienrichtungen kaum möglich. Die einzelnen Schwerpunkte der Studiengänge / Standorte wurden festgehalten. Zukünftig sollen so Studierende diese Schwerpunkte mit den eigenen Interessen abgleichen können.

Zudem wurde über die Problematik der Abbruchquote sowie des Einhaltens der Regelstudienzeit an den einzelnen Standorten gesprochen. Durch die Belastung im Bachelorstudium gelingt es nur wenigen, innerhalb der Regelstudienzeit das Studium abzuschließen. Ein Abbruch erfolgt oft in den ersten Semestern. Durch die Einführung des Bachelor-Master-Systems sind die Studieninhalte geblieben, das System ist sehr starr und lässt kaum Veränderungen zu.

Ein Vergleich mit dem Ziel einer Bewertung der Hochschulen stellte sich aufgrund der vielen inhaltlichen Unterschiede der Studiengänge als sehr schwer dar. Die Tabelle zur Übersicht der Standorte wurde bereits im Vorfeld des Treffens aktualisiert.

Als neuer AG-Leiter wurde Lasse Thönnessen (HCU Hamburg) gewählt.