Auf dem Treffen der 9. KonGeoS in Mainz wurden ausnahmsweise die beiden Arbeitsgruppen Projekt und Öffentlichkeitsarbeit zusammengelegt. Das hatte wiederum zum Einen den Vorteil, dass nur ein Vorstandsposten neu besetzt werden musste und zum Anderen, dass die Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen den AGs wesentlich vereinfacht wurde. So profitierte davon gleich die Planungen unseres Auftritts auf der nächsten INTERGEO im September 2017 in Berlin:
Da es für viele Teilnehmer die erste KonGeoS war, wurde die Arbeit auf der INTEGEO zunächst kurz vorgestellt und durch Bilder der vergangenen Messeauftritten veranschaulicht. Danach wurden verschiedene Ideen und Verbesserungsvorschläge für den nächsten Auftritt gesammelt und ausgearbeitet.
Eine Gruppe beschäftigte sich dabei mit dem Entwurf eines Berichtes „4 Jahre KonGeoS“. In diesem Bericht sollten Themen wie [Rückblick?, Vorblick? Sonstige Themen?] von verschiedenen Seiten reflektiert werden.
Andere Teilnehmende arbeiteten eine Checkliste für die nächste INTERGEO aus. Damit sollte dem Informationsverlust, der vor allem in dem häufigen Wechsel der AG-Mitglieder*innen begründet liegt, entgegengewirkt werden. In der Checkliste ging es unter Anderem um Themen der Organisation (Wann muss sich um was gekümmert werden?, Wo sind (bzw. wie beschafft man) die Materialen? Wer sind die Ansprechpartner*innen? etc.) oder zum Aufbau des Standes (Worauf ist zu achten?, Zeitaufwand, sonstige Hinweise, Fotos von vergangenen Auftritten). So erhoffen wir uns, den nachfolgenden Geodät*innen nützliche und gebündelte Hinweise an die Hand geben zu können.